Sonntag, November 27, 2022
Jahresdienstbesprechung der Gesamtwehr 2021
 
NachdJahresdienstbesprechung Gesamt 2021em die Jahresdienstbesprechung der gesamten Freiwilligen Feuerwehr Wetter (Ruhr) im Jahr 2020 entfallen war, konnten nun Bürgermeister Frank Hasenberg und Leiter der Feuerwehr Ralf Tonetti wieder alle Kameradinnen und Kameraden im Stadtsaal begrüßen. Hierbei wurde selbstverständlich streng auf die Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzbestimmungen geachtet.
 
Es standen insbesondere zahlreiche Beförderungen und Ehrungen auf dem Programm.
 
Zu den Ehrungen:
Für ihre 25-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr wurden Hauptbrandmeister Sebastian Brandt, Brandmeister Jan Jüdith und Brandinspektor Dirk Brüggemann geehrt.
Stadtbrandinspektor Ralf Tonetti und Hauptbrandmeister Marco Ronsdorf konnten für eine 35-jährige Zugehörigkeit geehrt werden.
Auf eine mittlerweile 40-jährige Mitgliedschaft als Feuerwehrmann kann Stadtbrandinspektor Thomas Schuckert zurückschauen.
Friedrich Schüttler, Wolfgang Bracht, Wolfgang Fest, Karl-August Külpmann und Friedhelm Rinschede aus der Ehrenabteilung wurden sogar für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Eine sehr seltene und schöne Ehrung stand für Friedrich Duhme, Hans-Jürgen Degener und Willi Braun an. Sie sind bereits jeweils 60 Jahre Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr.
 
Zu den Beförderungen:
Die Kameraden Jan Jüdith, Fabian Kunter und Marvin Palenio wurden, nach einem bestandenen Gruppenführerlehrgang am Institut der Feuerwehr NRW, zu Brandmeistern befördert.
Fabian Stallknecht, Marcel Paulus und Frederik Stoltenhoff wurden zu Oberbrandmeistern sowie Marco Ronsdorf und Sebastian Brand zu Hauptbrandmeistern befördert. Robin Rüping ist nach Abschluss seiner Ausbildung nun Brandoberinspektor.
 
Wechsel in Funktionen:
Einen Wechsel in der Führung der Löscheinheiten Alt-Wetter und Esborn gab es ebenfalls zu verzeichnen. Aus ihren bisherigen Funktionen entlassen wurden Dirk Brüggemann, Gerhard Palenio, Marcel Paulus und Markus Blaschke. Michael Schmalenbeck gab die Funktion des stv. Gruppenführers der Löscheinheit Esborn ab.
 
Als neue Einheitsführung für die Löscheinheit Alt-Wetter wurden Marcel Paulus, Patric Poblotzki und Markus Blaschke eingesetzt. Die neue Einheitsführung der Löscheinheit Esborn übernehmen nun Peter Wösthoff und Michael Schmalenbeck. Jan Jüdith wird zukünftig die Einheitsführung der Löscheinheit Volmarstein verstärken. Nadine Henkel und Sven Krause wurde erneut die Einheitsführung der Löscheinheit Wengern übertragen.
 
Und noch eine sehr erfreuliche Ernennung konnte an diesem Abend durchgeführt werden: Sebastian Veit, aktives Mitglied der Löscheinheit Alt-Wetter, wurde als „Fachberater Medizin“ der Feuerwehr Wetter (Ruhr) eingesetzt. Mit seiner Einsetzung verfügt die Feuerwehr Wetter nun über mittlerweile drei aktive Feuerwehrärzte*innen.
 
In diesem Jahr fielen insgesamt 10 Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung an. Zwei der Kameraden kommen als Feuerwehrmänner zur Löscheinheit Volmarstein, fünf zur Löscheinheit Grundschöttel und drei zur Löscheinheit Alt-Wetter.
 
Zudem wurde der Kamerad Karl-Walter Behrendts von der Löscheinheit Esborn in die Ehrenabteilung überstellt.
 
Es bleibt noch zu erwähnen, dass StBI Ralf Tonetti für seine langjährig auf Kreisebene geleistete Arbeit durch den Präsidenten des Kreisfeuerwehrverbandes Rolf-Erich Rehm mit der silbernen Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Ennepe-Ruhr ausgezeichnet wurde. [pp]