Freitag, Januar 15, 2021

Feuerwehr-Wissen Teil VI - Die FF Wetter (Ruhr) in der Detailansicht (1. Teil)

In diesem zTeil 6weiteiligen Beitrag werden Aufbau und Organisation der Feuerwehr der Stadt Wetter (Ruhr) näher unter die Lupe genommen. Dieser erste Beitragsteil beschäftigt sich mit den Rahmenvorgaben für die Organisation unserer Feuerwehr und legt dar, welches Grundmodell rechtlich vorgeschrieben ist. In der nächsten Woche werden wir dann ganz speziell auf die Details zum Aufbau der FF Wetter (Ruhr) eingehen.

Zunächst etwas Grundsätzliches zum Feuerwehrwesen in Nordrhein-Westfalen: Jede Gemeinde in NRW ist verpflichtet, eine den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehr zu unterhalten. So will es das Landesgesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG NRW). Eine Feuerwehr auf Kreisebene oder auf Landesebene gibt es nicht. Das BHKG lässt den Gemeinden einen großen Ermessensspielraum, in welchem sie die Leistungsfähigkeit ihrer Feuerwehr sichern können, macht allerdings auch einige zwingende Rahmenvorgaben (für Näheres siehe Feuerwehr-Wissen Teil III).

Nach diesen Rahmenvorgaben ist die Stadt Wetter (Ruhr) verpflichtet, eine Freiwillige Feuerwehr zu unterhalten. Als mittlere kreisangehörige Gemeinde (derzeit ca. 28.000 Einwohner) darf die Stadt Wetter (Ruhr) von Rechts wegen keine Berufsfeuerwehr einrichten! Mittlere kreisangehörige Gemeinde sind allerdings grundsätzlich verpflichtet, eine durchgehend durch Feuerwehrbeamte besetzte, hauptamtliche Wache vorzuhalten. Eine Ausnahme hiervon kann jedoch bei ausreichender Leistungsfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr durch die Bezirksregierung erteilt werden. Die Stadt Wetter (Ruhr) hat solch eine Ausnahmegenehmigung und unterhält deshalb keine hauptamtliche Wache. Diese Ausnahme wird übrigens alle fünf Jahre neu geprüft. Die Feuerwehr Wetter (Ruhr) ist daher als Freiwillige Feuerwehr ohne hauptamtliche Wache aufgestellt.

In der nächsten Woche wird auf Details eingegangen werden und unter anderem die Einsatzabteilung und die Jugenfeuerwehr vorgestellt. [ml]