Freitag, Januar 15, 2021
Feuerwehr-Wissen Teil V - Sirenen und Bevölkerungswarnung
 
So gut wie jeder Bürger der Stadt Wetter (Ruhr) wird sie schon einmal gehört oder auch gesehen haben. Die Rede ist von den überall im Stadtgebiet festinstallierten Sirenen. Was hat es mit diesen Sirenen auf sich und was bedeutet ihr ertönen? Diese Fragen sollen durch diesen Beitrag beantwortet werden.
 
Teil 5Die Gemeinden in Nordrhein-Westfalen sind kraft Landesgesetzes (§ 3 Abs. 1 S. 2 BHKG) für die Warnung der Bevölkerung vor Brandgefahren und Katastrophen verantwortlich. Durch eine Warnung soll die Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung aktiviert werden, die durch Maßnahmen der Feuerwehren ergänzt wird. Ein Erlass des Innenministeriums NRW gibt den Gemeinden Warnmittel vor, durch welche ein hoher Verbreitungsgrad von Warnungen erreicht werden soll. Zu den Warnmitteln gehören beispielsweise Funk und Fernsehen, Apps, Behördenauftritte in sozialen Medien und Sirenen.
 
Sirenen werden als besonderes und effizientes Mittel zur Bevölkerungswarnung betrachtet. Sie sind für fast jeden sofort wahrnehmbar, sie können wecken und warnen auch dann, wenn Radio und Handy ausgeschaltet sind und fordern auf, diese Medien zu nutzen. Aus diesem Grunde sind die Gemeinden in NRW gegenwärtig damit beschäftigt, ein möglichst flächendeckendes Netz aus Sirenen aufzubauen und zu unterhalten.
 
Die Frage sei gestattet, wovor die Sirenen denn konkret warnen sollen. Die Sirenen selbst spielen nur Töne ab, die die Bevölkerung animieren sollen, genauere Informationen dem Radio, Fernsehen oder den sozialen Medien zu entnehmen oder einen Blick auf ihre Warn-App zu werfen. Die Gründe für solche Warnungen können verschieden sein. So kann vor Schadstoffwolken, Unwettergefahren oder Katastrophen (z. B. durch Chemieunfälle) zu warnen sein.
 
Somit erklärt sich, weshalb auch die Stadt Wetter (Ruhr) über 15 festinstallierte Sirenen verfügt, die im ganzen Stadtgebiet verteilt sind. Die jüngst installierte Sirene befindet sich auf dem Grundstück des im Bau befindlichen Feuerwehrgerätehauses an der Albringhauserstraße. Sirenen stellen auch in Wetter (Ruhr) ein wichtiges Instrument zur Gefahrenabwehr und zum Bevölkerungsschutz dar. Darüber hinaus schaffen sie eine notfallmäßige Redundanz für die Alarmierung von Feuerwehr und Hilfsorganisationen, welche aber standardmäßig über digitale Funkmeldeempfänger alamiert werden.
 
An dieser Stelle bietet es sich an, die genaue Bedeutung der Sirenentöne darzustellen.
 
Warnung bei Gefahren: 1 Minute Heulton, der auf- und abschwillt. Dringende Aufforderung, sich über das Radio zu informieren.
 
Entwarnung: 1 Minute Dauerton
 
Alarmierung der Feuerwehr: 1 Minute Dauerton, zweimal unterbrochen.
 
Hierzu eine Anmerkung von Seiten der Freiwilligen Feuerwehr Wetter (Ruhr): Die Feuerwehr wird in Wetter (Ruhr) immer über digitale Funkmeldeempfänger alarmiert, die die Feuerwehrleute bei sich tragen (für näheres siehe Teil IV dieser Serie). Wann zusätzlich eine Alarmierung über Sirenen erfolgt, ist standardmäßig festgelegt und bei der Leitstelle des Kreises hinterlegt. Die Alarmierung über Sirene geschieht nur bei Stichworten, bei denen schwerste Schäden zu befürchten sind, insbesondere wenn Menschenleben unmittelbar gefährdet sind. Solche Szenarien sind unter anderem Gebäudebrände oder lebensbedrohliche Unglücksfälle. Die Sirenen dienen dann wie erwähnt als Absicherung, dass die Alarmierung umgesetzt ist. Zusätzlich sollen sie den Menschen, die unmittelbar bedroht sind, signalisieren, dass Hilfe unterwegs ist. Aber auch der Einzelne soll auf den Einsatz aufmerksam gemacht und animiert werden, sich zu vergegenwärtigen, dass er nicht selbst von der Gefahr bedroht ist. Solche Einsätze stellen aber die Ausnahme dar. Die allermeisten Einsätze (weit über 90%) absolviert die Freiwillige Feuerwehr Wetter (Ruhr) ohne die Alarmierung über Sirenen.
 
Probealarm: Kombination aus den Signalen Entwarnung, Warnung, Entwarnung in zeitlichen Abständen.
 
Sollten Sie im einzelnen Fragen zur Auslösung von Sirenenalarmen haben, können Sie hiermit auch gern an die Pressesprecher und den Arbeitskreis Marketing der Freiwillige Feuerwehr Wetter (Ruhr) herantreten. [ml]
 
Weitere Informationen zu Sirenen, aber auch dazu, was sie im Katastrophenfall tun können, sind folgenden Websites zu entnehmen:
 
Offizielle Website des Innenministeriums NRW mit Verhaltenshinweisen und Hörproben zu Sirenentönen.
 
Offizielle Website des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe mit Vorstellung der Warn-App NINA.
 
Online verfübare Ausgabe des Ministerialblatts NRW mit Warnerlass des Innenministeriums NRW.