Sonntag, Juli 21, 2019
 

eiko_icon Wohnungsbrand

Technische Hilfeleistung
Zugriffe 1318
Einsatzort Details

Kaiserstraße
Datum 22.10.2016
Alarmierungszeit 16:55 Uhr
Einsatzende 20:03 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 8 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
eingesetzte Kräfte

LZ Alt-Wetter
LG Volmarstein
LG Grundschöttel
LG Esborn
LG Wengern
    Sondereinsatzgruppe IuK
    Fahrzeugaufgebot   GW - L  TLF Alt-Wetter  HLF 20  KdoW  LF 8/6 Volmarstein (a.D.)  ELW 1  TLF Grundschöttel  GW-TS  ELW - TEL
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht

    Der zweite Alarm erreichte die Feuerwehr dann am Samstag um 16:55 Uhr. Über Funkmelder und Sirenen wurden alle drei Löschzüge der Stadt in die Kaiserstraße gerufen. Hier sollte eine Wohnung in einem Wohnhaus brennen. Bei Eintreffen der Feuerwehr drang im Erdgeschoss schwarzer Qualm aus dem Fenster. Alle Bewohner hatten das Haus bereits verlassen bzw. waren zum Glück nicht zuhause. Die Erkundung ergab, dass es in der Küche der Wohnung brannte. Um die Rauchausbreitung in das Gebäude nach Möglichkeit zu verhindern, ging ein Trupp unter Atemschutz über den Balkon in die Küche vor. Dort wurde die brennende Dunstabzugshaube mit einem C-Rohr gelöscht. Gleichzeitig wurde das restliche gesamte Gebäude kontrolliert. Die zwei Bewohner wurden vom Rettungsdienst untersucht, waren aber nicht verletzt und konnten vor Ort verbleiben. Nachdem die Küche nochmals mit einer Wärmebildkamera überprüft wurde, konnten alle Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach zwei Stunden wieder einrücken.