Samstag, November 18, 2017

50 Jahre Jugendfeuerwehr Hamburg und die Nachwuchslöscher aus Wetter (Ruhr) nehmen daran teil

Am IMG 20170823 WA0010Samstag, 19.08.2017 ist die Jugendfeuerwehr Wetter (Ruhr) bei wechselhaftem Wetter in Hamburg-Allermöhe angekommen. Neben den Freunden von der Jugendfeuerwehr Hamburg-Eißendorf wurden die Zelte im Regen aufgeschlagen, sodass man endlich froh war, als diese bezogen werden konnten. Auch die Feuerwehrfreunde aus dem fernen Finnland konnten empfangen werden. Schnell wurden alte Freundschaften aufgefrischt und neue geschlossen. Im Laufe der Woche gab es aber nicht nur Programm auf dem Zeltplatz, so wurden zumIMG 20170823 WA0017 Beispiel die Firma Still und der NDR besichtigt . Auch Ausflüge in die Hamburger Innenstadt wurden unternommen und natürlich die Highlights, wie den Elbtunnel, die neue Elbphilharmonie und das Miniaturwunderland bestaunt. Ein Besuch des ICE Werkes und natürlich einer Feuerwache stehen noch bevor. Trotz des teils unbeständigen Wetters herrscht eine super Stimmung auf der Freizeit mit super Musik und coolen Leuten. Die Nachwuchslöscher werden am Samstag, 26.08.2017 die IMG 20170823 WA0016Heimreise antreten.

Jugendfeuerwehr Wetter (Ruhr) auf großer Reise

Das Ziel der diesjährigen Sommerfreizeit der Jugendfeuerwehr Wetter (Ruhr) hieß Pori, Finnland.
Die Jugendlichen nahmen an einem internationalen Camp für Jugendfeuerwehrkameraden teil. Nach 1700 anstrengenden Kilometer durch Deutschland, Dänemark und Schweden und einer Nacht auf der Fähre hieß es schließlich Zelte aufbauen und die Sommerresidenz zu erkunden. Neben feuerwehrtechnischer Ausbildung stand auch Spiel und Spaß auf dem riesigen Zeltplatz auf dem Programm, wo nicht nur die Jugendlichen gefordert waren, sondern auch die Betreuer sich in unterschiedlichen Bereichen des Camps engagierten. In der Lagerküche, dem Spülservice, sowie den Ausbildungsgruppen konnten sich Jugendwarte und Betreuer beweisen. Die Jugendlichen besuchten Erste-Hilfe Kurse, Feuerwehrausbildungskurse in den Stufen 1-3 und konnten an diversen anderen Attraktionen, wie z. B. Klettern oder Ausflüge an die Ostsee, teilnehmen. Die jungen Kameraden hatten weiterhin die Möglichkeit ihre interkulturelle Kompetenz zu fördern und mit Jugendlichen aus Schweden, Finnland, Estland und Russland in Kontakt treten. Allen Beteiligten machten sich schließlich nach einer anstrengender, aber spaßiger Woche auf den Heimweg

Hintergrund:

Die Jugendfeuerwehr Wetter (Ruhr) engagiert sich seit 2011 um einen internationalen Jugendaustausch zwischen deutschen und finnischen Jugendfeuerwehrkameraden. Nach diversen Jugendleiteraustausch Seminaren, welche von der deutscher Jugendfeuerwehr sowie dem entsprechenden finnischen Verband organisiert wurden, konnten Kontakte und Freundschaften geknüpft werden und der Grundstein für Partnerschaften gelegt werden. So empfing die Jugendfeuerwehr Wetter im Jahr 2013 die Jugendfeuerwehr aus dem finnischen Karjala auf dem Hof der Familie Behrendts um zusammen mit Ihnen ein kleines Zeltlager mit vielen Ausflügen und Attraktionen zu veranstalten. Natürlich haben die Jugendlichen, die dort geknüpften Kontakte in diesem Jahr im finnischen Camp vertiefen können.