20. Oldie-Night des Löschzuges Alt-Wetter

20. Oldie-Night  des Löschzuges Alt-Wetter

Am Samstag, 03.03.2012, fand bereits zum 20. mal die weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Oldie-Night des Löschzuges Alt-Wetter im Stadtsaal statt. Leider war die Jubiläums Oldie-Night im Vorverkauf noch nicht ausverkauft. Die restlichen Karten wurden aber rasch an der Abendkasse verkauft, sodass letztendlich ausverkauftes Haus gemeldet werden konnte. Pünktlich um 19 Uhr wurden die Türen geöffnet und rund 600 Oldiefans stürmten den Stadtsaal. Dann ging es auch richtig rund für die Mannschaft des Löschzuges Alt-Wetter. Der altbewährte Spruch „Die Bretter müssen rollen“, wurde wieder tatkräftig umgesetzt. Das reichhaltige Salat- und Fleischbuffet fand sofort reißenden Absatz. Um Punkt 20 Uhr begrüßte Detlef Fuge, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Wetter (Ruhr), die zum Teil Weithergereisten Oldie Fans. Den weitesten Weg hatte diesmal ein Gast aus Northeim zurückgelegt. Die Oldie-Night wurde, wie bereits seit nunmehr 19 Jahren vom Organisator Detlef Fuge mit seinem üblichen Spruch „Licht aus, Spot an, Musik ab“ eröffnet. Drei  Coverbands mussten wieder ihr Können unter Beweis stellen und als Zugabe konnten sich die Besucher auf eine Elvis-Show freuen. Den schwierigen Anfang musste die Band Buffoons aus dem Nachbarland Niederlande übernehmen. Sie gab der Veranstaltung erstmalig einen internationalen Touch. Die Band hatte die Oldiefans schnell im Griff. Gegen halb zehn präsentierte dann Aron King aus Witten seine Elvis-Show, eine Zugabe der Blauröcke zu ihrer Jubiläumsveranstaltung. Nach einer kurzen Umbauphase betrat die in Wetter bestens bekannte und mit dem Löschzug befreundete Band Magic Touch, aus Gelsenkirchen, die Bühne. Die fünf Musiker hatten die Gäste schnell „im Griff“ und so tanzten und sangen sie zu den Hits und Ohrwürmern der 60er und 70er Jahre begeistert mit. Bevor die dritte Band auftrat wurden in der Umbaupause noch tolle Sachpreise verlost, die von Sponsoren kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. So wurden u.a. Kinogutscheine, Eintrittskarten für den Oldiemarathon in Dortmund und als Hauptpreis 2 Eintrittskarten für das Musical „Dirty Dancing“ verlost. Gegen Mitternacht verlangte dann die Band Cop Connection, ebenfalls aus Gelsenkirchen, den Oldie-Fans noch einmal alles ab. Wie jedes Jahr, konnte auch diese Band nicht ohne Zugaben die Bühne verlassen, so dass erst gegen halb zwei die 20. Oldie-Night für beendet erklärt werden konnte.
Die Mitglieder vom Löschzug Alt-Wetter räumten dann noch ein wenig auf und gegen vier Uhr konnten dann auch die Kameradinnen und Kameraden den Stadtsaal verlassen. Ein großes Dankeschön gilt den Ehefrauen und Freundinnen der Kameraden, die das Riesenbuffet hergerichtet und die tollen Salate gesponsert haben. Eines ist klar, die Besucher und die Kameraden freuen sich schon jetzt auf die 21. Oldie-Night, die am 02.03.2013 stattfinden wird. Der Vorverkauf für diese Veranstaltung, beginnt am 02.02.2013. Also den Termin schon mal fest in den Kalender eintragen.

oldie night 03 03 12 01 01  oldie night 03 03 12 03 01 oldie night 03 03 12 04 01 oldie night 03 03 12 05 01 oldie night 03 03 12 02 01

Neuer Mannschaftstransportwagen für die Feuerwehr

Neuer Mannschaftstransportwagen für die Feuerwehr

Eigentlich war für das Jahr 2011 gar kein neues Fahrzeug im Haushalt eingeplant, aber als zu Beginn dieses Jahres der alte MTW wegen eines Motorschadens nicht mehr einsatzfähig war, musste gehandelt werden. Eine Reparatur wäre deutlich höher ausgefallen als das alte Fahrzeug tatsächlich noch wert war, daher fiel die Entscheidung für eine Neuanschaffung. Um dabei Kosten zu reduzieren, konnten Funkgeräte und Sondersignalanlagen des alten MTWs übernommen werden, so dass die Ausgaben sich insg. nur auf 26.500 € belaufen. Weitere –auch notwendige- Anschaffungen werden zunächst hinten angestellt, denn nur eine mobile Feuerwehr kann ihre Einsatzfähigkeit auch sicher stellen. (Stadt Wetter)

uebergabe mtw 021111 01 01 uebergabe mtw 021111 02 01

Einsatzübung LZ Alt-Wetter

Einsatzübung LZ Alt-Wetter

Am 7. Juni 2011 fand auf dem Gelände der Firma Demag Cranes & Components in
Wetter eine Einsatzübung des Löschzuges Alt-Wetter statt. Der Pförtner hatte um
18:55 Uhr eine Verpuffung in der Halle 10, im Bereich der Lehrwerkstatt, gemeldet.
Daraufhin wurde der Löschzug Alt-Wetter mit dem Stichwort
„Verpuffung, mehrere Menschenleben in Gefahr“ alarmiert. 20 ehrenamtliche
Feuerwehrangehörige rückten daraufhin mit vier Fahrzeugen zur Ruhrstraße aus.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es in einem Unterrichtsraum, in der Lehrwerkstatt,
zu einer Verpuffung gekommen ist. Mehrere Mitarbeiter konnten sich ins Freie retten,
aber drei Mitarbeiterinnen schafften den Weg nicht ins Freie. Drei Angriffstrupps
wurden unter Atemschutz zur Menschenrettung in den völlig vernebelten Raum
geschickt. Parallel wurde dazu noch eine Rettungsmöglichkeit über eine Steckleiter
vorgenommen. Nach relativ kurzer Zeit konnten alle drei Personen gerettet
werden. Diese wurde dem Rettungsdienst übergeben.

In einem nach der Übung stattfindenden Gespräch wies ein Mitarbeiter der Firma
noch auf die Gefahrenschwerpunkte der Halle hin.

Ein herzliches Dankeschön gilt der Firma Demag Cranes & Components für die
Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten.

einsatzuebung 070611 01 01 einsatzuebung 070611 02 01 einsatzuebung 070611 05 01

19. Oldie-Night des Löschzuges Alt-Wetter

19. Oldie-Night des Löschzuges Alt-Wetter

Am Samstag, 12.03.2011, fand bereits zum 19. mal die weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Oldie-Night des Löschzuges Alt-Wetter im Stadtsaal statt. Zum ersten Mal in 19 Jahren war die Veranstaltung im Vorverkauf noch nicht ausverkauft. Die restlichen Karten wurden aber rasch an der Abendkasse verkauft. Pünktlich um 19 Uhr wurden die Türen geöffnet und rund 600 Oldiefans stürmten den Stadtsaal. Dann ging es auch richtig rund für die Mannschaft des Löschzuges Alt-Wetter. Der altbewährte Spruch „Die Bretter müssen rollen“, wurde wieder tatkräftig umgesetzt. Das reichhaltige Salat- und Fleischbuffet fand sofort reißenden Absatz. Um Punkt 20 Uhr begrüßte Detlef Fuge, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Wetter (Ruhr), die zum Teil Weithergereisten Oldie Fans. Den weitesten Weg hatte diesmal ein Gast aus Kiel zurückgelegt. Die Oldie-Night wurde, wie bereits seit nunmehr 18 Jahren vom Organisator Detlef Fuge mit seinem üblichen Spruch „Licht aus, Spot an, Musik ab“ eröffnet. Drei Oldiebands mussten wieder ihr Können unter Beweis stellen. Den schwierigen Anfang musste die Band 6-pack aus Schwelm übernehmen. Die Band hatte die Oldiefans mit Musik aus den 60ern und 70ern jedoch schnell im Griff. Gegen halb zehn trat auch schon die nächste Band, die Cover-Band Audio80 aus Iserlohn, welche zum ersten Mal auf der Oldie-Night vertreten war, auf. Die Gäste tanzten und sangen zu den Hits und Ohrwürmern der Neuen Deutschen Welle begeistert mit.

Bevor die dritte Band auftrat wurden in der Umbaupause noch tolle Sachpreise verlost, die von Sponsoren kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. So wurden u.a. ein DVD-Player, eine Sporttasche, eine Stichsäge und als Hauptpreis 4 Eintrittskarten für das Musical „Wicked, die Hexen von Oz“ verlost. Gegen Mitternacht verlangte dann die Band StoveConer aus Herdecke den
Oldie-Fans noch einmal alles ab. Wie jedes Jahr, konnte auch diese Band nicht ohne Zugaben die Bühne verlassen, so dass erst gegen halb zwei die 19. Oldie-Night für beendet erklärt werden konnte.
Die Mitglieder vom Löschzug Alt-Wetter räumten dann noch ein wenig auf und gegen vier Uhr konnten dann auch die Kameradinnen und Kameraden den Stadtsaal verlassen. Ein großes Dankeschön gilt den Ehefrauen und Freundinnen der Kameraden, die das Riesenbuffet hergerichtet und die tollen Salate gesponsert haben. Eines ist klar, die Besucher und die Kameraden freuen sich schon jetzt auf die 20. Oldie-Night, die am 03.03.2012 stattfinden wird. Der Vorverkauf für diese Veranstaltung, beginnt am 03.02.2012. Also den Termin schon mal fest in den Kalender eintragen. (PP)

19. Oldienight 19. Oldienight 19. Oldienight 19. Oldienight

"Feuer in einer Schreinerei" Feuerwehr probt Ernstfall

"Feuer in einer Schreinerei" Feuerwehr probt Ernstfall

Eine Einsatzübung stand jetzt für die Kameraden/innen des Löschzuges Alt – Wetter auf dem Stundenplan. „Unbekannte Rauchentwicklung“ in einer Schreinerei in der „Hegestraße“ hieß die Alarmmeldung für den Löschzug. Unverzüglich machten sich die ehrenamtlichen Kräfte auf den Weg zum Einsatzort. Vor Ort wurden sie von Schreinermeister Burkhard Bessler, Inhaber der

Schreinerei Bessler, in Empfang genommen. Er berichtete das drei Mitarbeiter vermisst werden. Unverzüglich gingen vier Feuerwehrkräfte unter Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude. Eine Person hatte sich auf eine Garage flüchten können und wurde mittels Steckleiter von dort gerettet. Auch die beiden anderen vermissten Personen waren schnell gefunden und das mit Nebelmaschine und Licht „simulierte“ Feuer schnell gelöscht. „Es gibt an einer Übung immer etwas zu verbessern, dafür üben wir ja“, so das Fazit von Übungsbeobachter Timo Jährling. „Die Aufgaben die wir gestellt haben sind schnell und konzentriert abgearbeitet worden“, so Jährling weiter. Ein besonderer Dank geht an die Firma Schreinerei Bessler und an die Firma Burg als Eigentümer dieser Immobilie.“ Wir freuen uns, wenn wir als Feuerwehr bei Firmen in Wetter Übungen durchführen dürfen, um uns auch die Örtlichkeiten in den Betrieben anschauen zu können“, so der Sprecher der Feuerwehr Stefan Lubitz    (SL)

einsatzuebung 010211 01 01 einsatzuebung 010211 02 01