Donnerstag, September 20, 2018

LöschwichteFahrzeuguebergabe1l erhalten eigenes Fahrzeug

Anfang August 2018 war es endlich soweit. Die Löschwichtel der Feuerwehr Wetter (Ruhr) erhielten ihr eigenes Fahrzeug. Nach der Ausschreibung im Dezember 2017 und der gut sieben monatigen Ausbauzeit konnte das Fahrzeug im Beisein von Sponsoren, Mitgliedern der Kinderfeuerwehr und dessen Betreuern durch Bürgermeister Frank Hasenberg an den Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, Ralf Tonetti, übergeben werden.

Das Fahrzeug wurde zu 80 % durch das Land NRW und zu 10 % durch die Sparkasse Gevelsberg-Wetter gefördert, sodass durch die Kommune lediglich 10 % an Eigenmitteln aufgebracht werden mussten. Nur aufgrund dessen war es überhaupt möglich, die Löschwichtel mit einem eigenen Transporter auszustatten.

20180816 114936Alina Stoltenhoff, stv. Leiterin der Kinderfeuerwehr, erklärt, dass dieser Transporter u.a. für gemeinschaftliche Ausflüge der Löschwichtel gedacht sei.

Da dieses Fahrzeug auch durch die Jugendfeuerwehr genutzt werden kann, wurde dieses in der letzten Woche schon in den hohen Norden, zum Sommerzeltlager der Jugendfeuerwehr nach Flensburg, eingesetzt.

Aufgrund der Vorgaben des Landes, dass das Fahrzeug auch mit einer mobilen Blaulichtanlage sowie Digitalfunk ausgestattet sein muss, kann dieses auch als Ersatzeinsatzfahrzeug genutzt werden.20180816 095420

Stationiert wird das Fahrzeug, bis zum Gerätehausneubau in Esborn, an der Feuer- und Rettungswache im Schöntal.

Zum Abschluss noch einige Daten zum Fahrzeug:

Der Renault Trafic Grand Combi Expression 2,9 t bietet Platz für neun Personen. Da es in erster Linie das Fahrzeug der Kinderfeuerwehr ist, wurde natürlich auf eine kindgerechte Ausstattung und hohe Sicherheit wert gelegt. Dazu gehören z.B. sieben Kindersitze, Warnwesten in Kindergröße und eine feste Kofferraumabtrennung. Weiterhin ist der Kofferraum großzügig gestaltet, sodass dort allerhand Materialien für die Kinderfeuerwehr transportiert werden können.

Zusätzlich wurde darauf geachtet, dass das Fahrzeug eine niedrige Einstiegshöhe aufweist und voll klimatisiert ist. Damit die Parkplatzsuche bei Ausflügen nicht zum Hindernis wird, ist die Fahrzeughöhe so bemessen das in jedes Parkhaus eingefahren werden kann.