Mittwoch, November 14, 2018

"Einsatzalarm" für die Jugendfeuerwehr Wetter (Ruhr)

Ast auf FIMG 20170924 WA0003ahrbahn - mit diesem Stichwort begann für die 17 Jugendlichen der mittlerweile vierte 24 Stunden Dienst der Jugendfeuerwehr Wetter (Ruhr). Am Samstag, den 23.09.2017, um 9:00 Uhr, haben sich die Teilnehmer in der Feuer- und Rettungswache in der Wasserstraße in Alt-Wetter getroffen und dort ihren 24 Stunden Dienst angetreten.

 

Die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr wurden mit allen Aufgaben konfrontiert, die auch im wahren Feuerwehralltag auf sie zukommen könnten. Neben der Alarmierung zu einem Ast auf Fahrbahn rückten sie IMG 20170924 WA0015beispielsweise zur UnterIMG 20170924 WA0026stützung bei einem Gefährliche Stoffe und Güter Einsatz in Wengern, einer Brandmeldeanlage und einem Scheunenbrand aus. Neben vielen Einsatzübungen fanden auch Schulungs- und Gerätedienste, Dienstsport sowie ein gemütlicher Grillabend mit allen Betreuern und Helfern statt. Trotz ständiger Alarmbereitschaft haben die Kinder zwischen 10 und 17 Jahren einige, wenige Stunden in ihren Feldbetten in der Wache verbracht. Den Löschwichteln der Feuerwehr Wetter (Ruhr) wurde am Vormittag auch eine Übung vorgeführt.

Nach einem aufregenden und teilweise anstrengenden Tag wurde der 24 Stunden Dienst mit einem Einsatz "Verwirrte Person im Wald" gegen 7:00 Uhr am Sonntagmorgen beendet. Alle Beteiligten hatten viel Spaß und konnten auch einige neue Sachen lernen. IMG 20170924 WA0039

IMG 20170924 WA0031Der 24 Stunden Dienst war auch in diesem Jahr wieder nur möglich, da sich zahlreiche Helfer, neben den Betreuern der Jugendfeuerwehr, bereiterklärten, den Aktionstag zu unterstützen.