Wandertag der Ehrenabteilung

Wandertag der E-Abteilung am 14. Juni 2016

Einmal jährlich trifft sich die Ehrenabteilung der FF Wetter zu einem Wandertag. Die Ausrichtung wechselt in jedem Jahr im Uhrzeigersinn. Somit war in diesem Jahr der Löschzug Alt-Wetter „Gastgeber“.

Um 16.00 Uhr trafen sich 27 Mitglieder der E-Abteilung und 5 Kameraden der E-Abteilung Hagen-Vorhalle am Naturfreibad in Alt-Wetter. Dort wurden sie vom Vorsitzenden des Fördervereins „Unser Freibad am See“, Bernd Hagendorn und vom Sprecher der E-Abteilung, Ehrenwehrführer Detlef Fuge, herzlich begrüßt. Danach begann der 1. Teil der Veranstaltung. Bernd Hagedorn erklärte den Kameraden nicht nur die Wasseraufbereitungstechnik (das Wasser wird ohne jegliche Chlorzugabe oder sonstige Chemikalien aufbereitet) sondern berichtete auch über viele (personelle und betriebsbedingte) Vorkommnisse der letzten Jahre. Wandertag 2016 3 Auch über die Betriebskostenseite wusste Bernd Hagedorn viel zu berichten. Angetan waren die Kameraden vom großen ehrenamtlichen Engagement des Fördervereins. Nach gut einer Stunde verabschiedete sich die „Wandergruppe“ mit einem kleinen Präsent und einem herzlichen Dankeschön. Wandertag 2016 1

Weiter ging die „Wanderung“ zur nahe gelegenen DLRG-Wachstation. Die Vorsitzende Nicole Döpper und der Technische Leiter, Markus Kangowski, hießen die Kameraden willkommen. Bei einem gekühlten Getränk berichteten die Zwei eindrucksvoll über die Arbeit der DLRG Wetter, die am Harkortsee die größte Wachstation in ganz NRW unterhält. Interessant waren die Ausführungen über die Einsätze, sowohl vor Ort als auch bei den Hochwassereinsätzen an Elbe und Rhein.

Nach der Verabschiedung stand der schwierigste Teil des Tages auf dem Programm: Der “ lange Fußmarsch“ entlang der Großbaustelle Obergrabenbrücke, über den Obergraben und das Schöntal bis zum Gerätehaus des Löschzuges Alt-Wetter in der Wasserstraße. Nach gut 1,5 km „Gewaltmarsch“ trafen die Kameraden erschöpft am Gerätehaus ein und wurden hier vom Löchzugführer Rainer Wisbar empfangen.

Für das leibliche Wohl war hier natürlich auch gesorgt. So hatte Kamerad Schmidtmeier seinen Räucherofen angeschmissen und brachte frisch geräucherte Forellen auf den Tisch. Wandertag 2016 4 Und Kamerad Heribert Poblotzki sorgte mit Gattin und Helferteam für die notwendigen Erfrischungsgetränke.

Bei guten Gesprächen und einem zwischenzeitlich derben Regenguss, der aber der Stimmung keinen Abbruch tat, endete der „Wandertag“ dann gegen 21.00 Uhr.

Wandertag 2016 5

An dieser Stelle bedankt sich die Ehrenabteilung beim Löschzug Alt-Wetter für die tolle Bewirtung, beim Förderverein „Unser Freibad am See“, bei der DLRG Wetter und natürlich bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die wie immer im Hintergrund geblieben sind. Aber ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht denkbar. DANKE.

2017 wird der „Wandertag“ von der Löschgruppe Volmarstein ausgerichtet. Die Kameraden sind schon jetzt gespannt, wohin die Reise gehen wird.