Donnerstag, August 16, 2018
 

eiko_icon Scheunenbrand

Feuer
Zugriffe 1267
Einsatzort Details

Wengeraner Mühle
Datum 24.04.2017
Alarmierungszeit 20:43 Uhr
Einsatzende 21:40 Uhr
Einsatzdauer 57 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
eingesetzte Kräfte

LZ Alt-Wetter
Sondereinsatzgruppe IuK
LG Wengern
LG Esborn
LG Grundschöttel
Fahrzeugaufgebot   GW - L  TLF Alt-Wetter  MTW Gesamtwehr  HLF 20  KdoW  MTW Alt-Wetter  ELW - TEL  GW - L Wengern  LF 16/12 Wengern  GW-TS  ELW 1  TLF Grundschöttel

Einsatzbericht

Die Löschzüge I (Alt-Wetter), III (Wengern / Esborn) und die Drehleiter der Löschgruppe Grundschöttel wurden am Montag, 24.04.2017 um 20:43 Uhr zu einem gemeldeten Scheunenbrand in der Wengeraner Mühle alarmiert. Ein Radfahrer hatte aus der Ferne einen Flammenschein an einer Scheune gesehen und daraufhin richtigerweise die Feuerwehr alarmiert. Aufgrund des genannten Einsatzstichwortes wurden die ehrenamtlichen Kräfte nicht nur über die Funkmeldeempfänger, sondern auch über die Sirenen alarmiert. Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es wurde festgestellt, dass nicht eine Scheune in Brand geraten war, sondern jemand hinter der Scheune Holzreste verbrannt hatte. Aufgrund der Nähe des Feuers zum Gebäude und der angrenzenden Waldgebiete wurde dieses durch die Einsatzkräfte gelöscht. Weitere Maßnahmen waren für die rund 50 ausgerückten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nicht notwendig, sodass der Einsatz nach einer guten Stunde beendet werden konnte.